Datum: 19.01.2019
Sie sind hier:

Ausbildungsgang Kinderpflege

Die Ausbildung zum Kinderpfleger bietet den idealen Einstieg, wenn Du schon immer mit Kindern arbeiten wolltest. Das Berufsbild ist vielseitig:
Basteln, Werken, Musizieren, Spielen, Bewegungserziehung gehören genauso dazu, wie die Instandhaltung von Spielmaterial und Hausarbeit, die Zubereitung von Speisen und Dekoration der Räume sowie die Unterstützung bei der Pflege von kranken und behinderten Kindern – all das ist Teil des Aufgabenspektrums.

Die Herausforderung beim Kinderpfleger besteht darin, in Gruppen zu arbeiten, ohne dabei den Einzelnen zu übersehen.

Kindliche Bedürfnisse sind ganz individuell und manchmal den Interessen innerhalb einer  Gemeinschaft entgegengesetzt. Trotz dieser teils schwierigen Situationen lernst Du den „pädagogischen Fahrplan“ umzusetzen. Kinderpfleger unterstützen Erzieher, Krankenpflegekräfte, Sozialpädagogen und Eltern in ihren Betreuungs- und Fürsorgepflichten. Du bist eingebunden in die Prozesse rund um  Bildung, Betreuung und Pflege.

Wie kaum eine andere Berufsgruppe nehmen Kinderpfleger direkten Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern. Mit diesem Abschluss kannst Du von Anfang an Bildungsprozesse gestalten, weil Du Säuglinge, Kleinkinder und Schulkinder in ihrer Entwicklung begleitest. Es gilt im Arbeitsalltag, Rituale zu schaffen, Kommunikationsprozesse zu unterstützen, Eltern zu beraten und dabei immer Gesichtspunkte wie den sozialen und kulturellen Hintergrund, den Gesundheitszustand und gegebenenfalls Behinderungen der Kinder zu berücksichtigen.
Hinter allen Aktivitäten stehen pädagogische Ziele, zum Beispiel die Förderung des Sozialverhaltens, die Sinnesschulung oder auch die Umwelterziehung.

Wenn du Interesse daran hast, Kinder spielerisch zu fördern und Spaß an der Gestaltung altersgerechter sowie sinnvoller Freizeitgestaltung hast und Dir in diesem Rahmen auch vorstellen kannst, die eine oder andere Veranstaltung zu organisieren, dann bist Du mit der Ausbildung zum Kinderpfleger auf dem richtigen Weg.

Kinderpfleger sind gefragte Fachkräfte. Mit diesem Abschluss kannst Du in Kinderheimen, Tagesstätten, Schulhorten, Freizeiteinrichtungen, Verbänden, in der Sozialpädagogik sowie in der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe tätig sein.

Gut zu wissen

Mit dem Abschluss als Kinderpfleger wird die Zugangsvoraussetzung zur Ausbildung als Erzieher bzw. Heilerziehungspfleger erworben.

 

Du hast bei uns die Möglichkeit, im Rahmen der Ausbildung einen dem Realschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erreichen.

Das sagen unsere Auszubildenden der Kinderpflege

„Die Lehrer nehmen sich der Probleme der Schüler an und versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden. Die Schule befindet sich in einem sauberen und ordentlichen Zustand.“
- Jenny Hilbert


„Die Interessen der Schüler werden im Unterricht aufgegriffen. Man wird als Schüler so angenommen, wie man ist.“
- Andreas Heynatz


„Ich finde gut, dass die Schule sehr zentral liegt.“
- Joshua Ludwig 
  


„Sehr familienfreundlich, da es geregelte Schulzeiten gibt. Die Lehrer sind relativ jung. Dadurch ist das Verhältnis zu ihnen sehr gut.“
- Annett Hebestreit  
 


„Ich finde es gut, dass wir in der Ausbildung Gitarrenunterricht haben.“
- Stephanie Göschel
   


„Ich finde es gut, dass der Unterricht nicht nur in den Klassenräumen der Schule, sondern auch außerhalb und praxisnah stattfindet.“
- Janice Beckmann


„Die Schule liegt sehr zentrumsnah und ist somit gut zu erreichen. Sie ist modern ausgestattet und verfügt über ein eigenes Schulnetzwerk, dass von Schülern und Lehrern intensiv genutzt wird.“
- Lisa-Marie Wenning


„Ich finde den lebenspraktischen Unterricht und den engen Kontakt zu den Dozenten gut. Außerdem ist der Stundenplan abwechslungsreich.“  
- Jaqueline Kirner


„Der fachpraktische Unterricht ist sehr angenehm, da wir in diesen Fächern viel für das weitere Berufsleben lernen.“
- Franziska Schneider

Schneller Überblick

Ausbildungsbeginn
01. August

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Schulgeld
30 Euro/Monat
10 Euro/Monat Materialgeld

Abschluss
Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in

Einsatzgebiete
Kinderheime und -tagesstätten, Schulhorte, Freizeiteinrichtungen,
Sozialpädagogik, Kinder- und Jugendhilfe und Behindertenhilfe