Sie sind hier:

Ausbildungsgang Sozialassistenz

Die Wünsche und Bedürfnisse Deiner Mitmenschen, deren Förderung und Unterstützung  sind Dir wichtig? Dann ist die Ausbildung zum Sozialassistenten der richtige Einstieg für Deinen Karriereweg in der Sozial- und Gesundheitsbranche.

Mit diesem Ausbildungsgang eröffnen sich für Dich eine Vielzahl von Möglichkeiten, in den unterschiedlichsten Bereichen am und mit dem Menschen aktiv zu arbeiten. Und dies interdisziplinär und Hand in Hand mit Pflegern, Erziehern und medizinischem Fachpersonal.

Als Sozialassistent bist Du eingebunden in Prozesse der Bildung, Betreuung und Pflege. Zu Deinen Klienten zählen Kinder, Jugendliche, psychisch Auffällige, Kranke, Erwachsene, alte Menschen und Menschen mit Handicap.

In diesem Beruf entsteht kaum Alltagsroutine, denn Sozialassistenten müssen sich immer wieder auf neue Situationen und neue Menschen einstellen.

In pädagogischen Einsatzgebieten wirst Du Familien in persönlichen bzw. sozialen Situationen beraten und unterstützen,  Jugendliche und Kinder betreuen und die Entwicklung von Kindern spielerisch fördern. Des Weiteren bist Du in der Lage Menschen aller Altersgruppe zu helfen, sich selbst zu verwirklichen.

In pflegerischen Einsatzgebieten wirst Du Menschen bei prophylaktischen Maßnahmen, der Körperpflege und Nahrungsaufnahme assistieren und unterstützen. Du bist bei der Organisation einer sinnvollen Freizeitgestaltung beteiligt und richtest Gemeinschaftsveranstaltungen wie Feste, Ausfahrten und kulturelle Veranstaltungen aus. In enger Zusammenarbeit mit Fachpersonal unterschiedlichster Berufe stellst Du für manchen Patienten oder Angehörigen einen wichtigen Begleiter in der Not dar.

Durch Dich wird es Menschen möglich sein, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Als Sozialassistent wirst Du auch im Umgang mit häuslichen Aktivitäten geschult. Bei der Verrichtung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten, des Einkaufes und der Zubereitung von Mahlzeiten stehst Du hilfreich zur Seite.

In der Arbeitspraxis gibt es verschiedene Wege, aktiv zu werden. Bist Du jemand, der hilft, wenn es brennt? Kannst Du dich in Projekten, wie beispielsweise der Jugendsozialarbeit, verwirklichen? Suchst Du Beständigkeit? Dann findest Du hier Deinen Weg in der Langzeitbegleitung von Erwachsenen und älteren Menschen.

Mit dem Abschluss als Sozialassistent wird die Zugangsvoraussetzung zur Ausbildung als Erzieher bzw. Heilerziehungspfleger erworben.

Gut zu wissen

Du hast bei uns am BmH die Möglichkeit, im Rahmen der Ausbildung die Fachhochschulreife zu erlangen.

Schneller Überblick

Ausbildungsbeginn
01. August

Ausbildungsdauer
Zwei Jahre

Schulgeld
30 Euro/Monat
10 Euro/Monat Materialgeld

Abschluss
Staatlich anerkannte/r
Sozialassistent/in

Einsatzgebiete
Kliniken und Krankenhäuser, Pflege- und Wohnheime, Kindertagesstätten, Schulhorte, Freizeiteinrichtungen, Werkstätten für behinderte Menschen, Begegnungsstätten, Verbände, Sozialstationen, Sozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe